Schwedenschanze

Die so genannte Schwedenschanze befindet sich zwischen Hohen Viecheln und Bad Kleinen. Die 6-strahlige Sternschanze wurde 1638 erbaut, offenbar zum Schutz der Handelsleute, die ihre in Wismar gekauften Waren hier in der Nähe am Seeufer auf Schiffe verluden, um sie nach Schwerin zu transportieren. Herumstreunende schwedische Marodeure überfielen diese Kaufleute oft und beraubten sie. Zwei Offiziere und 48 Soldaten wohnten in kleinen Holzhäuschen und Mannschaftszelten im Inneren der Schanzenanlage.

1674 gewinnt sie wieder an Bedeutung als möglicher Standort eines Lagerhauses für Holz und Steine, die zum erneuten Ausbau des Schiffsgrabens (Wallensteingraben) verwandt werden sollten. Es gab auch Pläne für einen Kornspeicher an dieser Stelle.

Aber schon während des Mittleren Steinzeit (8000 - 4000 vor Christus) lebten hier Jäger, Sammler und Fischer. In der Jungsteinzeit (4000 - 1800 vor Christus) bauten hier die frühesten Bauern ihre Häuser. Im 11. und 12. Jahrhundert bestand an dieser Stelle eine slawische Siedlung.

Im Rahmen des Projektes "Touristische Erschließung der Schwedenschanze und des Wallensteingrabengebietes" ist das sternförmige Gelände 1993 ausgeholzt worden. Sitzgruppen und eine Schutzhütte wurden in unmittelbarer Nähe des Bodendenkmals aufgestellt. Nutzen Sie die Schwedenschanze für Ihre Rast und mit ein bisschen Phantasie beim Blick auf der Schweriner See können Sie anfangen zu träumen und daran denken, wie sich das Verladen wohl abgespielt hat.

Alle Artikel ansehen.



IMPRESSUM | NEWSLETTER


 Fahrrad kaufen


Der Kauf eines Fahrrads muss gut überlegt sein, denn nur selten ist billig auch gut. Welcher Fahrradtyp für Sie geeignet ist und was Sie beachten müssen, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Weitere Infos

 


 Fahrradtouren -
 einfach mitnehmen


Sparen Sie Onlinekosten sowie Zeit und laden Sie sich die ersten 10 Fahrradtouren in einer 40-seitigen Zusammenstellung "Fahrradtouren in Mecklenburg" mit allen wichtigen Fakten herunter.

Weitere Infos

 


 Ferienwohnungen und
 Pensionen


Mecklenburg ist eine fahrradfreundliche Region und bietet neben Fahrradtouren auch noch andere unzählige Freizeitmöglichkeiten, die am besten in einem Urlaub entdeckt werden können. Wo es geeignete Unterkünfte gibt, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Weitere Infos